der platz steht irgendwie schon fest……………sommer 99…ungefähr^^

es ist ein verregneter und trüber sommersamstag.das wetter passt zu meinem befinden…..kälte und schmerz kriechen durch meine knochen..meine beine fühlen sich an wie blei…jeder schritt strengt mich an. juchhu..ich hab´s mal wieder geschafft. irgendwie hab ich gedacht ich komme mit meinem codein-saft noch über das wochenende. na ja…falsch gedacht. es ist nachmittag… und ich hatte gehofft ich könne den tag verpennen…aber trotz oxazepam ist an schlaf nicht mehr zu denken….das gute ist..ich habe noch eine verschlusskappe voll von dieser ekeligen plörre…also quasi eine gnadenfrist von maximal 6 stdunden…aber dann ist definitiv ende im gelände.
das schlechte….ich muss mir die 15ml für den nächsten tag bunkern sonst habe ich ein ziemlich beschissenes wochenende vor mir……
ich versuche flecki zu erreichen um mit ihm zu besprechen ob er irgendeine gloreiche idee hat was wir unternehmen können oder wer wo wann und warum relativ schnell shore organisieren kann. nach einer gefühlten ewigkeit geht er ans telefon…wir quaseln kurz über oberflächlichen mist…und kommen dann zum eigentlichen thema…ergebniss…er hat die gleiche idee wie ich…nämlich gar keine. prima…also ist erst einmal treffen angesagt……gemeinsam affig ist noch immer besser als alleine in der eigenen bude zu versacken…und vielleicht kommen uns ja noch irgendwelche gloreichen gedanken.

also runter vom sofa…und auf in den kampf….ich schleppe mich unter die dusche….affig duschen ist eines der assigsten gefühle überhaupt…das wasser fühlt sich an wie reisszwecken…und sogar das abtrocknen ist anstrengend…aber ich überlebe die aktion….halbwegs…suche mir meine klamotten zusammen….und föhne mir die haare in diesem viel zu engen badezimmer.
mir fällt ein das ich vor einigen tagen eine kleine reserve shit verbunkert habe…ok..so viel zeit muss sein. also noch mal hinsetzen…mischung machen…und einen tiefen zug durch die bong rauchen. wenigstens sehe ich die ganze sache jetzt etwas entspannter. den rest der mischung schütte ich in ein leeres ü-ei (diese gelben dinger aus den kinderüberraschungen) packe meine unterwegspfeife ein (25km können lang werden) suche meine restlichen klamotten zusammen….steige ins auto und fahre los.
nach ca 10km biege ich in einen waldweg um noch eine kleine pfeiffe zu rauchen….das unterdrückt wenigstens den aufkommenden affen für kurze zeit…
ein paar minuten später fahre ich weiter und erreiche relativ gelassen mein ziel. kiffen macht hungrig…und da sich die filiale einer größeren burgerkette in der nähe von fleckis bude befindet entscheide ich spontan mir einen pampeburger und nen vanilleshake zu organisieren….
gestärkt und voller kurzfristigem tatendrang erreiche ich die wohnung der zwei beiden.
zara öffnet mir die tür…ich schleppe mich die treppe hinauf…(das war´s dann mit dem thema tatendrang auch schon wieder….warum müssen eigentlich alle leute in dachwohnungen oder in den oberen stockwerken wohnen?)…aus fleckis wohnzimmer höre ich in mittlerer lautstärke london calling von the clash….gehe das stückchen durch den flur..immer der musik nach… und lasse mich im wohnzimmer in den ledersessel fallen….the ice age is coming, the sun is zooming in….
erst mal was rauchen…ist ja auch lange her seit der letzten pfeife…aber wenn es mir schon angeboten wird..why not.

wir beratschlagen was wir unternehmen könnten. flecki hat in der zeit nach meinem anruf schon wie wild in der gegend herum telefoniert…mit dem ergebnis das wir genau so schlau sind wie vorher..fuck..es kann doch nicht sein das es in diesem ganzen verkackten kaff kein heroin mehr gibt…ich sehe mich schon den rest des wochenendes ztternd und mich windend auf dem sofa liegen und bekloppten müll im tv glotzen…eigentlich mach ich zur zeit eh wenig anderes…zumindest was den bekloppten müll im tv betrifft…aber auf opiaten ist der ganze scheiß wenigstens erträglich..um nix anderes geht es mir..ertragen..das leben..die welt..mich..den ganzen crap eben.

nach diesem kurzen update über fleckis gescheiterte beschaffungsmaßnahme kommt das was immer kommt wenn dem chronisch unterdosiertem druffi das stöffchen ausgeht…erst mal was rauchen…und abwägen was wie wo und warum überhaupt jetzt sinnvoll sein könnte um irgendwie an was heroinähnliches zu kommen. kassel hab ich absolut null bock weil dort zur zeit nur abzocke passiert (passiert überall…aber gute erinnerungen hab ich an die späten 90er in kassel wirklich nicht…schon gar nit an den st…)
bielefeld wäre noch ne gute alternative..ist flecki aber zu weit wegen der fahrerei…(ganz nebenbei ist bielefeld natürlich auch schwer zu finden..hust).
also entschließen wir uns nach ner guten stunde hin und her für paderborn. toll..hätten wir das nicht am telefon besprechen können…dann hätte ich mir die fahrerei sparen können. na ja..jetzt ist es eh latte. ..flecki und zara machen sich startklar..nicht ohne noch n köpfchen zu rauchen…und auf geht´s…
wir beschließen mit zwei autos bis zu meiner wohnung zu fahren…und dann mit fleckis karre weiter nach paderborn zu reisen. flecki muss noch tanken…ich nutze die zeit um mir noch zwei dosen bier zu kaufen…mein flattermann wird langsam wirklich zur qual…und wahrscheinlich vergesse ich auch aus diesem grund mir noch was normales zu trinken zu organisieren…egal…hauptsache wat zum dämpfen…

ziemlich stoned und mit bier zwischen den beinen fahren wir weiter richtung heimatkaff. unterwegs kille ich die zwei dosen bier und bin froh das die aufkommende unruhe durch den alk und das kiffen vorher etwas gedämpft wird.
die zeit bis wir vor meiner haustür stoppen vergeht wie in einem mammut-film…nämlich gar nicht. mir kommt es vor als würde die landschaft in slow motion an mir vorbei kriechen….und während ich in zeitlupe an bäumen..feldern und ungepflegten häusern in richtung kurkaff krieche bin ich froh das ich in diesem zustand nicht mehr bis paderborn fahren muss…aus meinen boxen klingt die tiefe und düstere stimme von junge…marthy ist fort….passt zur stimmung…und ich habe bis heute keinen plan wo marthy jetzt eigentlich ist.
wir biegen von der bundesstraße ab in richtung dorf…müssen am bahnübergang kurz halten weil ein bauzug unseren weg kreuzt (haben die samstags nix besseres zu tun..fußball glotzen oder so?) und treffen ein paar minuten später an meiner wohnung ein…

erst hier fällt uns auf das wir gar nüx zu trinken bei uns haben…sogar mein bier ist alle..wobei bier und heroin eh ne bescheuerte mischung ist…
also verzögert sich unsere weiterfahrt noch etwas. flecki wartet im auto…während zara und ich in meiner wohnung nach einer halbwegs brauchbaren leeren getränkeflasche suchen. diese ist schnell gefunden und wird ausgespühlt. für den getränkenotfall habe ich immer eine dieser ekelig süßen zitronentee-granulat bomben zu hause stehen. das problem ist jetzt dieses granulat ohne trichter durch den flaschenhals zu bekommen. …wir reissen eine seite aus einer tv-zeitung und drehen daraus einen trichter..stopfen es mit der spitzen seite in den flaschenhals..und schütten das granulat durch dieses trichterähnliche gebilde in die flasche…wasser drauf…gut geschüttelt..und unsere flüssigkeitsversorgung ist gerettet.

ok..raus aus der bude und rein in fleckis auto…stop..alufolie vergessen…raus aus fleckis auto…zurück in meine wohnung…die rolle alufolie geholt…zurück zum auto..und weiter geht die knapp 40km lange reise. ich nutze die zeit sinnvoll und versuche auf der rückbank noch mischung zu machen. klappt halbwegs und wir rauchen während der fahrt noch ein pfeiffchen…es wäre ja nicht zu verantworten wenn wir nüchtern in paderborn ankommen.
auch wenn die landschaft wieder in slow motion an mir vorbei zieht (leicht entzügig auf alk und kiffen ist wirklich ne empfehlenswerte mischung) kommt mir die fahrt in fleckis scirocco relativ kurz vor. ein augenzwinkern nach dem rauchen und wir erreichen die ausläufer von paderborn…wir fahren richtung innenstadt…vorbei am merkwürdigsten burger-dings das ich je gesehen habe (integriert in eine tankstelle in der nähe der uni)…und erreichen dank grüner ampelwelle (ein wunder in paderborn) relativ zügig die nähe des zentrums. gott sei dank ist der parkplatz am liboriberg frei. wir müssen zwar ein stück laufen um in die stadt zu kommen…aber das gute an dem parkplatz ist man muss nicht durch die halbe stadt gurken..und man ist ziemlich schnell aus paderborn wieder raus.
es aufgehört zu nieseln…im regen durch die weltgeschichte zu wandern ist ja auch nicht so der bringer. zum untermalen unserer apokalyptischen drogensuchstimmungt rattert ein ellenlanger güterzug hinter dem parkplatz her ( die bahngleise laufen direkt am libori entlang..nur eine kleine hecke trennt den parkplatz von den gleisen)….die geräusch des zuges verschluckt für kurze zeit unsere stimmen…eine gleichmäßige…metallische geräuschkulisse die perfekt in meine zeitlupengeprägte sicht auf die welt passt…danke an die deutsche bahn für diese kurze aber innige begleitmusik.

wir tingeln durch den kühlen spätnachmittag an der hauptstraße entlang in richtung fußgängerzone. die bewegung und die frische luft bewirken das mir jegliches benebelt sein aus den gliedern geblasen wird..und auch wenn das gehen immer anstrengender wird tut es gut nicht mehr in der engen karre zu sitzen…affig sitzen und wenig bewegungsspielraum ist nicht wirklich angenehm…
wir überqueren die hauptstraße und gehen durch eine seitenstraße direkt in die fußgängerzone…schlendern ein stückchen die einkaufsmeile hinauf zum marienplatz..ein nicht ganz kreisrunder platz in der mitte der fußgängerzone der durch bänke und bäume umrundet wird….in der mitte des platzes steht in einem brunnen eine übergroße säule..statue..whatever….die marienfiguren in dieser statue scheinen den platz in jede richtung zu überwachen…….wir schauen uns kurz um und treffen natürlich auf niemanden….scheiße…normalerweise findet man hier immer jemanden…aber anscheinend hat deutschland so etwas wie einen junky-notstand an diesem tag.
mit einem leichten anflug von verzweifelter skepsis setzen wir uns auf eine der banklehnen…drehen uns ne kippe…und beratschlagen..mal wieder…zum xten mal an diesem bekloppten samstag nachmittag…die nächsten schritte zur drogenbeschaffung.

ein paar meter entfernt von der maria…durch eine weitere seitenstraße hindurch..kommt man in einen park…auch dort waren gelegentlich immer mal wieder ein paar druffis anzutreffen…also aufgerafft von unserem gemütlichen plätzchen…ich hasse nasse bänke….quer über den ach so heiligen platz…durch die enge gasse und schon kann man von oben herab den ganzen park überblicken….
ernüchterung macht sich breit….der park ist menschenleer…ich halt´s nicht aus….fange an vor mich hin zu fluchen…verdammtes provinzkaff…scheiß schönwetterjunks…sowas halt…
nach meinem leichten cholerischen anfall laufen wir wieder zurück in richtung marienplatz…und weiter durch einen passageähnlichen durchgang königsplatz..auch dort hingen gelegentlich ein paar leute rum die im entferntesten was mit dope zu tun haben.
in der kurzen und ziemlich engen passage hängen in gläsernen schaukästen filmplakate an den wänden…eines dieser plakate fesselt mich irgendwie..keanu reeves steht mit sonnenbrille…einem langen schwarzen mantel und einem ziemlich großen gewehr vor ein paar anderen…ähnlich gekleideten schauspielern und starrt mich durch die brille hindurch an. im hintergrund ist eine gräulich-verschwommene wand zu sehen…zara kommt wartet kurz und zieht an meiner jacke..los jetzt..weiter richtung heroin…durch die passage…und auf in die matrix.

wir sehen eine gestalt die unseren vorstellungen entspricht und quasseln den typen an. der ist so stoned und angesoffen das ich schon fast neidisch auf seinen zustand werde….aber seiner artikulationsfähigkeit nach zu urteilen ist der eher im benzo und alk-modus. wäre mir momentan zwar auch schon fast egal…..nen gesunden downervorrat hab ich zur zeit leider auch nicht mehr….aber heute ist heroin dann doch wichtiger…benzos gibt´s beim doc…zudem hatte ich meine letzte oxa am morgen eingeworfen…gebracht hat´s nix.
er erklärt (er versucht es auf jeden fall) das wir runter zum busbahnhof gehen müssten…da würden genug leute stehen…ok..hätten wir auch selber drauf kommen können….aber denken ist grade momentan so meine stärke.
ein stockwerk tiefer..der busbahnhof in paderborn ist direkt unter dem königsplatz..werde ich das gefühl nicht los mich auf einem anderen planeten zu befinden…paderborn hat einen der merkwürdigsten busbahnhöfe die ich kenne…aus den teilweise bunt bemalten stützsäulen strahlt kaltes neonlicht…kleinere geschäfte und butiquen sind in den wänden versteckt….die wände erstrahlen in hellem beton-grau…der geruch einer imbissbude vermischt sich mit abgasen und uringestank…es zieht wie hechtsuppe. menschen tummeln sich an den bussteigen…stehen vor fahrplänen..laufen herum wie ameisen…zielstrebig orientierungslos…ein gelenkbus hält an…öffnet sein maul…und spuckt seine fracht in den kühlen untergrund.

prima..in diesem gewimmel nen ticker zu finden wird nicht einfach….wir laufen ein stückchen an der wand entlang bis zur einfahrt des parkdecks unterm königsplatz…und stehen direkt vor einem polizeiwagen…was ist den nur los heute? irgendwie möchte das schicksal anscheinend nicht das wir wenigstens nen affentöter bekommen…ich könnte nur kotzen….die laune und der zustand meiner beiden begleiter wird auch nicht wirklich besser….den beiden geht es vom zustand her ähnlich wie mir.
wir riskieren einen blick um die ecke ins parkdeck…und sehen an einer kleinen begrenzungsmauer ein paar der üblichen verdächtigen herumsitzen..bzw. herumstehen….was noch besser ist…wir sehen keinen einzigen bullen…der streifenwagen wurde anscheinend nur zur zierde dort abgestellt.
zielstrebig schleppen wir uns hin zu den gestalten….ein ziemlich abgehalfterter kerl liegt auf einem ausgebreiteten pappkarton und schläft zwischen kippenstummeln und leeren bierdosen…sein schäferhund liegt neben ihm…der rest der konsorte lungert sitzend oder stehend an oder auf der mauer herum. das gute ist..hier lungern nicht diese abziehtypen rum sondern die ehrlichen alten junkys….man bekommt mit der zeit ein gespür dafür ob die leute halbwegs in ordnung sind oder ob sie einen einfach nur bequatschen wollen um die kohle zu kassieren (was natürlich nicht ausschließt das man gelegentlich auch mal auf die schnauze fällt…das passiert immer mal wieder und es erinnert einen daran vorsichtiger zu sein).
flecki quasselt den ersten typen dort und fragt ob hier jemand braunes hat…und bekommt erst einmal ein nein als antwort….ok..das war´s…ich lehne mich an die begrenzungswand und rutsche ohne weiteren kommentar auf den boden runter..ziehe meine knie hoch….stütze meinen kopf in die hände..und beschließe für mich hier wurzeln zu schlagen bis jemand vorbei kommt und mir verdammt noch mal heroin bringt…und daran gibt es absolut nix mehr zu rütteln…
der kerl sieht mich an und kommentiert meinen absacker in typisch paderbornerischer trockenheit und ohne seine mimik zu verändern mit den worten „so richtig blendend geht´s dir auch nicht..oder?“…ich murmele irgendwas wie „doch..mir geht´s prima..ich breche nur aus langeweile zusammen“ vor mich hin…
mit einem in richtung freundlichkeit tendierenden gesichtsausdruck erklärt uns der trocken humorierte das in der nächsten halben stunde jemand kommt der mit sicherheit braunes dabei hat. da ich sowieso beschlossen habe mich nicht mehr zu bewegen…mal abgesehen von einem kontinuierlichen zittern…bleibt den anderen beiden unseres trios nichts anderes übrig als mit mir hier zu warten…und wie immer wenn junkys warten kommen nach zehn minuten die ersten zweifel…“meinste der kommt überhaupt…der kommt eh nicht mehr…lass uns abhauen..usw usw“
fuck off..ich bleibe dabei und bewege mich keinen zentimeter vom fleck bis ich nicht wenigstens meinen affen los bin…und um das warten etwas erträglicher zu gestalten bewege ich mich…laufe zum imbiss…und kaufe uns drei dosen bier…durch das kiffen während der fahrt und dem immer heftiger werdenden affen hab ich einen ziemlich usseliegen geschmack im mund…und ne dose bier schadet der stimmung auch nicht mehr..die ist eh keller.

es dauert…wie immer wenn druffis sagen „es dauert ne halbe stunde“ ungefähr 90 minuten bis der nette typ uns erklärt der andere nette typ mit den drogen sei nun eingetroffen….und noch während ich mich frage ob ich eingenickt bin..weil ich…mal abgesehen von nem bellenden hund…nix mehr um mich herum mitbekommen habe…stürzen flecki und zara auf den kerl los und diskutieren wie wild mit ihm rum….und kommen ziemlich angepisst zurück…der nette typ mit den drogen…und auch anscheinend der mit dem schäferhund der gebellt hat…hat nur 20er plomben….ja und..ich bin so weit das ich dem ne 5er plombe für nen zehner abkaufen würde..hauptsache ich krieg heute noch irgendwie braunes pulver..und wenn es kaffee ist…scheiß drauf.
flecki zeigt mir nen vogel und ich befürchte er macht meine drohung war und ich bleib hier sitzen…nicht weil ich nicht wirklich wieder in meine bude möchte..sondern weil ich mit meiner stimmung langsam zum arsch mutieren und jeden nur noch ankotze…na ja..durchatmen..kippe drehen…und quasseln. ich begutachte den ticker…eigentlich n sympathischer und halbwegs vertrauenserweckender typ..etwas längere haare…tattoos….und n hund…mit dem kerl sollte man eigentlich reden können.
zara hilft mir auf die beine…mir ist beim wegdösen der fuß eingeschlafen und es dauert etwas bis ich wieder relativ sicher (dem zustand angemessen) stehen kann….der typ kommt zu uns rüber..und sein hund begrüßt mich sabbernd und an mir hoch springend…leicht wankend tätschel ich dem tier den kopf..und zufrieden hechelnd setzt es sich direkt vor meine füße. über den hund hinweg bequatschen wie es jetzt weiter läuft.
wir haben ca 130DM für shore einkalkuliert…und da er eben nur plomben hat möchte ich aber wenigstens 12 stück haben..und nicht nur 7 oder 8…der kerl überlegt kurz und schlägt uns 11 stück vor…ok…scheiß deal…einverstanden…bleibt uns ja eh nicht viel was anderes übrig.(in bielefeld hätten wir für 40DM mehr nen 5g beutel bekommen…aber das war ja zu weit..grummel).
bei plomben ist das wie mit überraschungseiern…man weiß nie was drin ist..aber es ist spannend.
wir legen noch nen zehner drauf…und erklären ihm das wir ne zufallsplombe zum testen haben wollen..er ist zwar wenig begeistert..aber er lässt sich überzeugen. ich hole ein stück folie aus der tasche und drehe mir aus nem geldschein n röhrchen…der typ hält unsere abgezählten plomben in der hand und ich nehme mir wahllos eine heraus…knibbele das kleine tütchen auf…und schütte mir ca. die hälfte auf die folie…feuerzeug drunter…eingeatmet…scheint ok zu sein…in meiner verfassung währe zwar wahrscheinlich auch tomatensuppenpulver ok…aus einer ähnlichen erkenntnis heraus besteht flecki darauf selber zu testen…kommt aber zu einem ähnluchen ergebnis..die shore ist in ordnung…und wird gekauft.
natürlich besteht die möglichkeit das die anderen plomben scheiße sind..aber dann hätte der typ in dem moment als er uns alle plomben hingehalten hat ziemlich hoch gepokert….und n bissel risiko gehört halt dazu..sonst wäre es ja auch zu langweilig..

da ich kaum noch in der lage bin den ganzen weg bis zum auto zu laufen setze ich mich wieder an die mauer und rauche mir noch n blech…nach dem zweiten zug merke ich das es mir langsam wieder besser geht…meine schweren beine werden wieder beweglicher…das zittern verschwindet allmählich..und mein temperaturempfinden reguliert sich auch wieder…mir wird sogar warm…
flecki und zara wollen mit ihrer ersten nase warten bis wir wieder im auto sind…und drängeln zum aufbruch..auch wegen der bullenkarre die noch immer am eingang des parkdecks steht..
wir verabschieden uns von unseren zwei lebensrettern…ich packe meine rauchklamotten in die jackentasche…und wir laufen den gleichen weg zurück ber den königsplatz….der benzo-alk typ den wir zuerst angequatscht haben sitzt auf dem boden und pennt neben seiner dose bier…wir nehmen einen anderen weg vom kö. zurück in die fußgängerzone…an der burger-vergabestelle vorbei…..ab durch die seitenstraße…und sind kurze zeit später am libori.
die beiden wollen erst einmal so schnell wie möglich raus aus paderborn und n ruhiges plätzchen suchen. es braucht einiges an überredungskunst flecki davon zu überzeugen noch mal kurz bei diesem merkwürdigen burger-tankstellengebilde einen zwischenstop einzulegen…langsam aber sicher bekomme ich nämlich wieder wirklichen hunger. gesagt getan…ich verschlinge den zweiten pappklumpen des tages während der fahrt….und die zwei beiden halten ausschau nach einer geeigneten stelle um sich ne line zu ziehen.
einige kilometer hinter paderborn biegen wir nach einer brücke links ab…fahren in einen feldweg der unter einer weiteren kleinen brücke hindurch führt…und bleiben direkt neben der brücke in einr feldeinfahrt stehen.
wir machen es uns im auto so gemütlich wie möglich…die beiden ziehen sich zwei lines..ich rauche mir ein weiteres blech….wir saufen abgestandenen zitronentee…lassen uns in die sitze fallen (für szeneheroin isses wirklich nicht zu verachten)….lauschen im dämmerlicht des abends den sex pistols…there’s no point in asking..you’ll get no reply….und kommen erst einmal von dem ganzen gestresse runter.

nach ner knappen stunde fahren wir weiter richtung heimat…die reise verläuft ereignislos dicht…es ist merkwürdig wie schweigsam man wird wenn der druck von einem abfällt und man endlich wieder in einem halbwegs gesunden zustand durchs leben (oder durch die pampa) fährt…zudem bin ich pünktlich zum wrestling zu hause…ein relativ versöhnliches ende mit diesem dämlichen samstag.

warum die überschrift (der platz steht irgendwie schon fest)….
einige jahre später fuhr ich..mit chrissi…wieder nach paderborn…nachdem ich in kassel aus einem haus voller taubenscheiße flüchtete und vor der verschlossenen tür einer wahrscheinlich ausgeräumten wohnung fast verzweifelte….paderborn sollte die rettung sein…und in gewissem maße war es auch die rettung…ich kaufte mir eine plombe voller sand..und machte mir auf dem rückweg etwa 200m entfernt von dem platz an der brücke hinter paderborn mit dem dreck den „wirklich vorerst fast letzten schuss“…und da ich für die erzählungen ja nen titel benötige…hust 🙂

stay tuned

euer druffi

Advertisements

~ von realflippy - 14/12/2014.

5 Antworten to “der platz steht irgendwie schon fest……………sommer 99…ungefähr^^”

  1. du hast einen pushenden schreibstil, man ist immer gespannt, wie es weitergeht.

    • thank´s andreas…tut gut das zu lesen…vor allem da ich grade irgendwie mal wieder in ner schreibflaute stecke…
      gibt mir ansporn meine nächste story endlich mal fertig zu schreiben^^

  2. Hey, alles klar bei dir? Warte schon gespannt auf die naechste Story! Oder haste ne schreibblokade?
    Ich hoffe es laeuft bald wieder, kommt Zeit kommen auch Ideen! Also alles gute, gruss Mike

    • moin 🙂
      jup..hatte die letzte zeit irgendwie ne schreibflaute..dazu musste ich mich nach fast 8 monaten krank wieder ans arbeiten (eingliederung) gewöhnen..und hatte auch irgendwie den kopf nicht wirklich frei um was anständiges zu schreiben…(hatte drei sachen angefangen und jeweils nach ner halben seite hab ichs ad akta gelegt)
      und jetzt das positive..heute kommt die nächste story (zumindest teil 1..)
      ich glaube so langsam läufts wieder…ich hab mich irgendwie mit geisteskranken horrorfilmen selber therapiert…hat gefunzt 😀

      lg

      flippy

  3. Hi! Ich bin heute zum ersten Mal auf deine Seite gestoßen. Sagen wir mal so, ich weiß wovon du da schreibst. Dein Stil ist gut, jedoch an einigen Stellen noch verbesserungswürdig. Doch wirklich, wirklich gut zu lesen. Der Spannungsbogen wird von Satz zu Satz weiter, nimmt ein wenig ab, um dann noch weiter gespannt zu werden. Und das durchgängig. Ich schreibe selber und kenne den Spaß, jedoch auch das leid, der Schreibblockade. Sieh es locker! Bei willigen Talenten wie du, kommt es früher oder später wieder. Schreibst du auch andere Dinge? Ich meine nichtautobiographisch und über die Szene? Wäre toll, wenn du dich mal bei mir melden würdest, vielleicht können wir ja mal was zusammen starten (schreiben:-)) Ich gebe dir hier mal meine Internetadresse und bin gespannt, ob du dich meldest. Bin Auch aus NRW. Bin aus Dortmund. Kenne jedoch auch Lippstadt, Benninghausen Entgiftung usw. torben.meyer74@hotmail.de. Ich hoffe bis bald, grüßt dich Torben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
The naked truth of all the Madmen

Ungeschönte Worte - Wirklich wahrer Wahnsinn

Glumm

Locker machen für die Hölle

Text, Books, Rock'n'Roll

Vom Schreiben & Lärmen

Vom räudigen Leben, der Wucht & dem Nimbus

merkwürdige geschichten aus der welt der süchte

Kein Wietpas!

Deutschsprachige Informationen zur Cannabispolitik der Niederlande

traceyh415

merkwürdige geschichten aus der welt der süchte

groooveblog

Gedanken und Perspektiven zur Cannabislegalisierung

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

crossingtheborderline

My heart only blooms when I'm close to tears

int0xic4ted

And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.

frl. krise interveniert

....an der Borderline

Antonio Peris Buchbinderwerkstatt

Meinung & Hintergründe zur Drogenpolitik

the junkie agenda

mit nora durch die nacht

%d Bloggern gefällt das: