drogenurlaub in hannover….sommer 96

treffe ritch und so n paar andere bekannte gesichter der noch nicht lange zurückliegenden fkb-zeit in kb….punk-meeting…bin zwar grade dabei in eine lsd phase zu schlitter, aber wer kann zu ner lustigen heroinsession schon nein sagen…???

da wir mehrere leute sind legen wir zusammen und kaufen uns genug um den nachmittag gediegen über die bühne zu kriegen…wat zu kiffen hab ich eh dabei…da ich, wie ich in meinem letzten text ja schon angedeutet hatte anfing mir mein gegifte mit dem verkauf von shit zu finanzieren.

also, fete im indianerwäldchen…einem kleinen, abgelegenen, baumbewachsenen fleckchen erde mit einer grillhütte und feuerstelle usw…guter platz für komische feten, ficken nach der disco und eben drogen…drogen…drogen-konsum…

machen es uns in der grillhütte bequem und begutachten die drogenbeute…russisches kleinstadtheroin…

murmel und lange…auch mal seit langem wieder dabei…schmeißen die erste ladung auf ne coladose und kochen die suppe auf…auf die frage ob den irgendwer ne saubere gun hat packt pavel ne magnumpackung braun-pumpen und ne ähnliche menge kanülen aus…der vorbildliche vorratsjunk eben…ich lach mich halb scheckig…aber auf jeden fall besser als jeden tag ne einzelne gun zu kaufen.

der erste knaller schlägt ein wie sau….befülltliege auf dem waldboden..aus dem kasi im auto dröhnt ea80…nimmer geh beiseit…und keiner spricht auch nur ein wort…wenn jetzt ein spaziergänger vorbeikommen würde könnte er annehmen das hier ein massenselbstmord a´la jonestown stattgefunden hat….und würde sich wahrscheinlich zu tode erschrecken wenn einer von uns ihm freundlich einen guten tag wünscht.

nach ner viertel std rumgammeln auf dem lehmboden und den holzbänken der grillhütte kehren wir langsam zurück ins leben…ich bau ne tüte…zum wachwerden…brenne das dingen an und wir verfallen in einen ziemlich langen…aber auch ziemlich beruhigenden laberanfall…

ritch und ich kommen auf den lustigen gedanken ne tour nach hannover zu unternehmen…und da ich eh urlaub habe und mich die kleinstadtidylle grade absolut ankotzt wird die komplette aktion für zwei tage später geplant…

unsere kleine versammlung löst sich wieder auf…ich nutze die zeit um noch etwas peace zu verkaufen um das nötige kapital für hannover zusammen zu bekommen…

zwei tage später…schlafsack und decken in die karre…ne rolle alufolie darf nit fehlen…( ritch und ich hatten vereinbart das wir auf der tour nit drücken)…..benzin in den tank…und auf geht’s…nach fkb..ritch abholen.

ritch´s bude bestand irgendwie nur aus cd´s, büchern, bett tisch stuhl und fernseher…was braucht der gesunde punk mehr zum leben als so eine einrichtung.

bei ritch wird schon mal n blech geraucht…sein kram im auto verstaut…und der kompass auf norden (grobe richtung schweden^^ ) gestellt.

abgesehen von einem red bull cabrio…gefahren von 2 niedlichen mädels auf werbetour mit ner riesigen red bull dose auf der rückbank…mit denen wir in einem stau in der nähe von hildesheim flirten verläuft die fahrt relativ ereignislos…ritch baut eine tüte nach der anderen…zwischendurch hält er mir beim fahren n blech unter die nase und fackelt mit nem feuerzeug darunter herum…ich brauche also nur einatmen….was für ein service..

irgendwann sind wir in hannover…und mein ascona kocht vor freude.ich hatte mir ja angewöhnt eine plastiktüte voller ersatzschläuche, mehrere wasserflaschen und neuerdings auch ein besonders hitzebeständiges iso-klebeband mitzuführen…

also suchen wir erst einmal einen parkplatz um die karre notdürftig zu flicken und abkühlen zu lassen…und vor allem mal in aller ruhe noch den rest shore zu rauchen..um uns dann auf die szene vorzubereiten um shore und koka zu kaufen…

dummerweise stehen wir auf dem..um diese uhrzeit zwar leeren parkplatz vom tüv hannover…..ritch meint der platz wäre ok..bin zwar skeptisch aber who cares…

von der rechten seite sind wir durch eine hohe hecke vor vermeindlichen blicken aus den bürofenstern des tüvs geschützt…zur straßenseite hin stehen bäume und büsche…

und wir parken ganz dezent mitten auf dem platz..an der hecke und quer zu den parkbuchten…dumme idee wie sich zeigen sollte.

ich steige aus, öffne die motorhaube um wasser in den kühler zu füllen..ritch ist im auto damit beschäftigt das nächste blech vorzubereiten…

irgendwas veranlasste mich dazu an der aufgeklappten motorhaube vorbei in richtung einfahrt vom parkplatz zu schauen…und ich sehe nen cop auf nem fahrrad vorbeifahren der verdächtig zu uns rüber schielt…wtf soll das denn jetzt…ich gehe langsam und dezent richtung beifahrerseite und erzähle ritch das er den ganzen shore-kram verbunkern soll….weil gleich die polizei angeradelt kommen wird…der lacht sich erstmal halb kaputt und glaubt mir kein wort.  erst als ich ihn etwas energisch darauf aufmerksam mache das der cop in unsere richtung radelt verstaut er grade noch früh genug den ganzen kladderadatsch unterm sitz…in dem moment steht der wachtmeister auch schon neben mir…

vielleicht sollte ich mir meine große klappe gelegentlich verkneifen…dat kann nämlich in gewissen situationen auch mal ziemlich übel in die hose gehen…..auf die frage des radelnden staatsdieners, was wir denn hier machen gebe ich ihm die absolut bescheuerte antwort…wir zelten…sieht man das nit??? …..der typ guckt mich sowas von komisch an das ich schon angst bekomme der funkt gleich verstärkung an…..

dann erkläre ich ihm das problem meines fahrzeugs..zeige ihm die schläuche und frage nach ner tanke und ob wir hier auf dem platz freundlicherweise ne std parken dürfen…er lässt sich die papiere zeigen…erklärt mir den weg zur nächsten tanke und erlaubt uns das auto auf dem parkplatz etwas abkühlen zu lassen…..zudem entschuldige ich mich für meinen blöden spruch…und der bulle zieht zufrieden von dannen.

puh..das war knapp…aber mit der zeit wird man im umgang mit coppers immer abgebrühter, vor allem wenn man drogen im auto hat.

nachdem der polizist außer sichtweite ist rauchen wir den rest shore, hängen noch ne viertel std auf dem parkplatz ab und fahren zu der tankstelle…ca 200 meter weiter die straße entlang…

ich fülle die wassweflaschen wieder auf, ritch geht einkaufen…süßkram und was zum trinken…und dann auf richtung bahnhof…

parken auf einem parkplatz hinter den schienen an einem alten backsteinhaus….würde ich heute nicht mehr wiederfinden…laufen durch eine unterführung und stehen mitten auf der platte…sammelstelle der süchte und der opiatkonservierten.

kaufen von einem ziemlich fertigen typen n paar plomben shore und tingeln weiter richtung innenstadt um von afrikanern noch koka zu besorgen.

der schwarze mann hatte das beste weiße zu dieser zeit in der späteren expocity…merkwürdige zusammenhänge….und ziemlich groteskes gedankenspiel in meinem ziemlich breiten kopf…dswg lasse ich auch ritch alles erledigen und ich beobachte das geschäftige treiben der suchtverkäufer.

irgendwie bin ich froh das wir, nachdem wir alles organisiert haben was wir brauchen, wieder in der karre sitzen. Die fahrt hat geschlaucht und ich will irgendwie erst mal pennen…

ritch kennt nen guten platz an nem teich etwas außerhalb…das einzige woran ich mich noch erinnere ist das irgendwo n autokino in der nähe war….

der platz ist eine einfahrt, die über einen fahrradweg auf eine einfahrt führt. besagte einfahrt endet an einem erdwall und wenn man über diesen erdwall steigt kommt man auf eine liegewiese an einem kleinen badetümpel.

wir parken mit der rückseite zum erdwall…müssen ja die straße im auge behalten…machen das auto aus…sitze auf pennstellung und radio an. Es gab da wirklich noch radiosender die man durchgehend hören konnte.

wir rauchen noch so ein bis zwei bleche..drehen uns noch ne tüte…und irgendwann dösen wir ziemlich breit ein.

Klopfen…ritch murmelt was von fresse halten…wieder klopfen an der fahrertür…und irgendein vollhorst leuchtet mit ner taschenlampe direkt in mein gesicht…

polizei^^ was machen sie denn hier??? schlafen sie??? nein..nun nicht mehr wehrter herr…ham sie eigentlich nix besseres zu tun als uns zu wecken???

der polizist hat humor….irgendwofür müsst ihr eure steuern ja bezahlen…und wenn es nur dafür ist typen wie euch am schlafen zu hindern…sprach er und grinste.

ich geb ihm die fahrzeugpapiere..und überlege ob es nicht entgegenkommend wäre ( für die staatsgewalt ) die papiere und meinen ausweis gleich an die scheiben meines autos zu kleben…dann könnte ich wenigstens pennen…

mit den papieren ist…wie eigentlich immer..alles in ordnung…nur irgendein anwohner, der hier illegal vor ein paar stunden äste aus seinem garten entsorgt hat war wohl etwas besorgt und hat die polizei angerufen…man kann ja nie wissen…die cops wünschen uns noch ne gute nacht…um 4.00 uhr…und verschwinden in der nacht…toll..nu simma wach. An schlaf ist nicht mehr zu denken…also gibt’s drogen zum frühstück..und dann fahren wir ziellos durch hannover…städte am morgen..im sommer und fast ohne menschen auf heroin…ein flair wie im film….

wir beschließen uns für die nächste nacht ne andere stelle zum schlafen zu suchen…fahren an ne tanke..ich brauche nen kaffee…und wasser zum waschen…

dummerweise sehen wir mal wieder sowas von fertig aus das die tankstellen-tuse angst bekommt und uns ziemlich schnell aus ihrem laden raus haben möchte…irgendwie verständlich..aber trotzdem nervig.

nachdem wir uns etwas frisch gemacht haben und jeder nen becher kaffee und n heiße hexe burger gefrühstückt hat fahren wir in die nähe eines parks, von dem ritch weiß das da gewisse leute etwas größer verticken als am bahnhof.

ich warte im auto…(irgendwie hab ich keinen bock auf dealer ) und ritch kommt nach kurzer zeit mit 10g absolut genialer shore zurück.

suchen uns ein plätzchen auf dem parkplatz einer kleingartenanlage und das nächste blech mit dem hammer-heroin macht die runde….

da wir auch noch das koka vom vortag in der tasche haben beschließen wir die absolute wayne´s world aktion auf koks. Wir fahren zur einflugschneise am zaun des flughafens…und warten…ich fange an das koka auf einer spiegelscherbe zu hacken und schon mal nen geldschein zu rollen und ziehe zwei verdammt dicke lines auf dem spiegel…….wir sehen den nächsten flieger im landeanflug…kloppen uns das koks in die nase, springen aus dem auto und legen uns auf die motorhaube meines asconas…..lärm pur….und das beim einschlagen vom pulver…was ein kick….bekloppt aber lustig….wir rauchen ne kippe und beschließen den rest zu ziehen…beim einsteigen sehen wir…nen bulli der cops…so langsam fangen die an zu nerven…der wagen fährt langsam an unserem stellplatz vorbei und macht nach ein paar metern anstalten zu drehen…ich verstecke den spiegel hinter einem kleinen stapel zaunlatten…tue so als müsste ich pinkeln.

wie erwartet biegt der grün weiße wagen in die einfahrt rein…so oft bin ich in zwei tagen noch nie kontrolliert worden..grrrr…

die cops steigen aus und marschieren auf uns zu…..ich stehe immer noch direkt neben den zaunlatten und dem spiegel..den rest koka notdürftig mit nem zettel und nem stein abgedeckt…ziehe den reißverschluss meiner hose hoch…muss ja alles echt wirken…drehe mich zu den polizisten um …. wünsche einen guten tag….versuche nicht so auffällig zu schniefen…und verwickele die beiden in ein gespräch über unsere blödsinnsaktion…die kontrollieren mal wieder die papiere…lachen sich über die sache mit dem fluglärm kaputt..erklären uns das wir zwar dort stehen dürfen…wir sollen nur vom zaun wegbleiben und bloß nicht auf das flughafengelände klettern…nöööö…wir wollen doch keinen ärger….der eine polizist erzählt uns das er die aktion aus nem film kennt…im fällt nur der name des films grade nicht ein….wir lassen ihn dumm sterben..die cops verabschieden sich kopfschüttelnd und verschwinden wieder.

als der bulli der bullen^^ verschwunden ist schleiche ich mit einem absolut paranoiden rundumblick zum versteckten spiegel…und oh wunder, der liegt noch genau so da wie vorher…sogar das koka ist noch drauf…yeah.

also ganz vorsichtig damit zurück zur karre…soll ja nix runterwehen…geschafft…..der rest ist routine…schmunzel…um das runterkommen vom koka abzufangen haben wir ja noch das hero…

rauchen ein blech nach dem anderen…starren auf das flughafengelände und bewegen uns so gut wie gar nicht….der vorteil auf heroin…bewegungen und große aktionen sind nicht unbedingt notwendig.

dösen irgendwann einfach weg und werden erst durch autoscheinwerfer geweckt, die unentwegt in das innere unserer fahrenden usselkarre leuchten…bei näherer betrachtung fällt uns auf das es unsere grün weißen ( früher hatten die cops noch diese lustigen farben) freunde von vor einigen stunden sind und die einfach keine anstalten machen das licht wenigstens auf abblenden zu stellen.

ritch platzt der kragen…er öffnet die tür und steigt aus…ich gebe ihm noch mit auf den weg das er versuchen soll halbwegs nett zu sein….und er verschwindet richtung polizeibulli.

es dauert genau 5 min und das licht ist aus…ritch kommt mit einem breiten grinsen zurück….

der hat die cops so zusammengefaltet wg der ständigen kontrollen…die haben sich sogar für das wecken entschuldigt…nach ner viertel stunde beobachtung im dunkeln bemerken wir wie die staatsdiener mit warnblinklicht aber ausgeschalteten scheinwerfern rückwärts aus unserer einfahrt fahren..erst auf der straße schalten sie ihr licht wieder an…um uns nicht nochmal zu blenden..ab da war dann ruhe..keine kontrollen mehr…wir können noch zwei stunden schlafen…und treten beim ersten in der morgendämmerung die heimfahrt an…mit der absprache das ganze ziemlich bald nochmal zu wiederholen.

bis heute hab ich keine ahnung was ritch den cops erzählt hat…egal wie oft ich ihn fragte…ich bekam nie mehr als ein grinsen als antwort….

Advertisements

~ von realflippy - 18/02/2013.

10 Antworten to “drogenurlaub in hannover….sommer 96”

  1. RF 2 …. das ist mein Leben … Ps .re und li das Bild einfach ohne vieler Worte (y)

  2. Nicht schlecht ! Ich wüsste ja auch gerne wo ich in Hannover Stoff bekomme

    • da kann ich dir leider nit helfen…aber google sollte da schon so einiges ausspucken….

    • ich wüsste das auch gerne bin erst seit august hier und suche auch mal wieder

      • mal ernsthaft..ich war seit jahren nicht mehr in hannover..ich hab heute..ca 15 jahre nach dieser geschichte keinen plan mehr was da abgeht…und ich werde hier garantiert keine tips geben wo es drogen gibt..auch wenn ich es wüsste…schließlich musste ich auch immer selber suchen^^. außerdem könnte das die sperrung des blogs bedeuten..und darauf hab ich nun wirklich keinen bock. aber mal so ganz am rande..wenn ich drogen gesucht hab in egal welcher stadt..ich habe immer rund um die bahnhöfe angefangen zu suchen..dann hab ich irgendwelche parks abgegrast…und irgendwann bin ich in jeder fucking city fündig geworden…über google gibbet heute aber auch ganz gute infos wo es in welcher stadt ne offene szene gibt 😉 so long

  3. Wow, marvelous blog layout! How long have you been blogging for? you made blogging look easy. The overall look of your website is great, as well as the content! dkdkckdakeda

    • i´ve been blogging for just 1,5 years…and the layout is just a wordpress theme with a new picture…a new header…and some of the playing options from the gimp-software…it takes half of a day to create this look 😉

  4. Ich bin neu hier und finde es super!Hat jemand Lust mit mir Drogen zu kaufen?Meine Leute sind mir abgesprungen,sprich die haben da kein Bock mehr drauf und suche nun neue Leute!Ich komme aus Hannover!

  5. Ich denke mal das hier gute Leute dabei sind um mit mir los zu ziehen!Ich will mir ja auch nicht alleine den Stoff rein ballern.Ist auch zu langweilig.Wer noch wach ist,wäre super und freue mich rießig auf Antworten! 🙂

    • Sorry. .ich hab lange überlegt ob ich deine kommis freischalte….es geht hier zwar um Drogen…aber der Blog ist keine kontaktbörse zum junken
      Es gibt unzählige Foren und boards da ist so etwas ok.
      Wenn du Facebook hast.. es gibt dort auch Gruppen da kannst du gleichgesinnte finden
      Also. .. nicht falsch verstehen. ..aber nicht hier
      LG

      Dat druffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
Glumm

Locker machen für die tägliche Hölle

Text, Books, Rock'n'Roll

Vom Schreiben & Lärmen

Vom räudigen Leben, der Wucht & dem Nimbus

merkwürdige geschichten aus der welt der süchte

Kein Wietpas!

Deutschsprachige Informationen zur Cannabispolitik der Niederlande

traceyh415

merkwürdige geschichten aus der welt der süchte

groooveblog

Gedanken und Perspektiven zur Cannabislegalisierung

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

crossingtheborderline

My heart only blooms when I'm close to tears

int0xic4ted

And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.

frl. krise interveniert

....an der Borderline

Antonio Peris Buchbinderwerkstatt

Meinung & Hintergründe zur Drogenpolitik

the junkie agenda

mit nora durch die nacht

%d Bloggern gefällt das: