biene…wuppertal….und eine kurze aber innige freundschaft….ende 1994

flaxe ist untergetaucht…natürlich bei mir in meiner wohnung.

meine bude war …. zu dieser zeit…. der anlaufpunkt für alles was irgendwie von der bildfläche verschwinden musste…und ich war ständig versorgt mit allem was ich brauche.

das asylheim der süchte zu sein hat auch vorteile…gelegentlich^^.

der nachteil ist, wenn sich der besagte loft in einer relativ gut bürgelichen wohngegend befindet und die nachbarn nur wohlerzogene umwelttechniker gewohnt sind und nicht langhaarige drogensüchtige punks und biker….welche sonntagsmorgens…sturzbetrunken..schneebälle in den flur werfen und die genervten nachbarn zusehen müssen wie ihr usseliger mitmieter…morgens um 8.00uhr total fertig mit einem besen in der hand…bei dem versuch den schnee aus dem flur zu fegen…lang auf den boden schlägt…aber die wohnung war halt cool, klein und billig…und freakig…und vor allem hatte man seine ruhe…und das war wichtig.

und diese ruhe bescherte mir nun flaxe…der nach der sparbuchaktion keine ruhige minute mehr hatte. Seinem vater blieb nix anderes übrig als die coppers zu rufen und anzeige zu erstatten…gepaart mit ner zwangseinweisung zur 6wöchigen kur in der jugendpsychatrie…das wunderheilmittel für die süchtigen kinder von schuldirektoren.

es war nur eine frage der zeit bis alles den bach runter gehen würde..und eines schönen milden mittags im herbst saßen flaxe und ich mit noch n paar leuten…ich glaub der fertige ulli mit hund war auch dabei an dem flüsschen der kleinstadt auf ner bank…oder davor…verfütterten geklautes toastbrot an die enten..tranken gemütlich n paar bier und rauchte shit durch coladosen…..und plötzlich kommen von der einen seite in aller ruhe zwei cops daher maschiert…zotte lässt fast die dose mit dem shit fallen vor schreck..was aber eh nix gebracht hätte, weil wir in so einer dicken hashwolke sitzen…also es roch wie in nem open air coffeeshop….

flaxe…der in der zwischenzeit eine richtige paranoia gegen alles was irgendwie in der zusammensetzung grün und weiß herumlief oder fuhr…spingt wie von der tarantel gestochen auf und verschwindet mit den worten“ scheiße…das war´s…muss weg“ in richtung bushaltestelle..und sieht…die nächsten zwei cops…jetzt gab es nur noch zwei wege…einen steilen hang hinauf oder durch den bach…flaxe entscheidet sich für den hang und wird verhaftet.

die ersten cops kamen an unserer bank vorbei…sahen unsere sorge wg der kifferei…und sagten eher freundschaftlich“ raucht ruhig weiter…deshalb sind wir nicht hier. wir wollen nur den herrn dort drüben“

uns fällt fast das lachen aus dem gesicht..aber ok…rauchen wa weiter….die cops grinsen und verschwinden…und wir plätten uns weiter als wäre nix gewesen.

am abend erzählte ritch mir, das flaxe für 6 wochen in der jugendpsychatrie festhängt…na ja, wenigstens kein knast…dann ist er ja bald wieder da…

6 wochen später…hänge ohne kohle und nur bewaffnet mit bier und den auskratzern aus meiner wasserpfeiffe mit rico in meiner bude und glotzen al bundy…

türklingel…und der erste der…mit einer pulle voll mit codeinsaft…5std aus der klappse entlassen… meine bude stürmt ist flaxe..im schlepptau…ritch, pavel murmel und den langen…autsch..der abend wird lustig.

der abend wurde lustig..und genau an diesem abend beschlossen flaxe und ich in absehbarer zeit flaxes schwester biene in wuppertal zu besuchen.

gesagt getan…wir wollen uns bei ulli treffen…ulli…omg…und am besagten morgen eröffnet flaxe mir das ulli…samt hund mit nach wuppertal kommen wird.

irgendwie versuche ich ihm das auszureden…und irgendwie funktioniert es nicht…aso kaufen wir fahrkarten..bis irgendwohin wo´s geld reicht…also mitten in der pampa…und ab mit dem bus und zug in richtung wuppertal.

es ist schweine-kalt draußen und ich bete, das uns der schaffner nicht direkt an der station rauswirft, bis wohin wir bezahlt haben. von dort aus gibt es kein entkommen…nur winter…und sonst nix.

kurz vor wuppertal…kontrolle…wir schaffen es uns rauszureden und da die nächste station oberbarmen ist haben wir unser ziel erreicht.

biene holt uns am bahnhof ab und wir tingeln durch die gegend…saufen wein und genießen die kalte novembernacht….irgendwie knistert es zwischen biene und mir…abgedrehtes mädchen…verdammt hübsch und zu allen schandtaten bereit…

irgendwann landen wir alle…reichlich angesäuselt in bienes dachbude……hören mucke, rauchen shore, und biene und ich vögeln uns…nach dem ulli und flaxe eingepennt sind die seele aus dem leib.

fertig und glücklich liegen wir auf bienes matraze und schweigen arm in arm ihren künstlichen sternenhimmel an. irgendwas hatte uns beide gefangen und ließ uns nicht mehr los..

am nächsten morgen weckte uns bienes vermieterin…eine schrullige olle frau, die uns verkündete, das sie, wenn nicht wenigstens ulli mit hund verschwindet die polizei rufen würde…ulli sah…im gegensatz zu flaxe und mir…irgendwie auch aus wie frisch aus dem knast…flaxe war eh ihr bruder und ich sah zu dieser zeit einfach aus wie n punk-junk…oder so ähnlich zumindest.

ulli blieb noch den tag über..abends nahm er seinen hund und verschwand in der dunkelheit der nacht. es sollte lange dauern bis ich ulli das nächste mal traf…auf der platte am döppersberg..ca 2monate später. er war noch einige std. durch die gegend gelaufen…fand dann irgendwo einen verfallenen wohnwagen und lebte ca 2 wochen darin.

eines abends…ulli kam wohl grade von einem seiner beutezüge zurück lag rauchgeruch in der luft…und als ulli und hund um die ecke kamen und zu ihrer provisorischen behausung wollten stand das ganze ding in flammen. wer oder warum das gebracht hat…oder ob ulli….besoffen und auf shore einfach ein feuer zum wärmen machen wollte und es brennen lassen hat als er mit dem hund mal raus wollte…ich hab keine ahnung.

danach war ulli erstmal ofw….wohnte mal hier, mal da…im knast..überall halt…wir sahen uns sporadisch…mal auf der szene..mal am alten markt in barmen…mal in der obdachlosenküche oder im gleis 1 ( sowas wie ne fixerstube…also warm essen für 50pfennig…pumpen tauschen usw)…wo man sich halt so trifft in so einem leben…irgendwann war er verschwunden…wieder ein geist der seinen auftrag erfüllt hat.

er hatte dann wohl noch eine feste wohnung…aber ab einem gewissen zeitpunkt war er auch dort nicht mehr anzutreffen.

flaxe erzählte mir später das ulli ziemlich abgestürzt sei…spritzte sich vodka und korn und methadon usw…hätte sich wahrscheinlich auch hundepisse gedrückt, wenn sie denn breit gemacht hätte…aber wer von uns hätte das nicht.

am tag von ullis verschwinden aus bienes wohnung rief ihr vater bei ihr an und fragte warum wir immer noch dort seien. die aussage das flaxe die kohle für hin und rückfahrt mit uns teilte um uns mit nach wpt zu nehmen beruhigte ihn nicht wirklich…aber er versprach biene geld auf ihr konto zu überweisen damit wir uns…so schnell wie möglich….wieder aus wuppertal verdrücken können.Unbenannt

mit dem wissen das kohle kommt kauften wir uns von bienes restgeld natürlich erst einmal heroin und codein für alle und blieben noch ein paar tage. es waren schöne tage, voller wärme, sex und rumhängen auf pappa bildungsverteilers kosten.

als das geld alle war sprangen flaxe und ich wieder in einen zug…natürlich ohne fahrkarte..und fuhren ohne kontrolliert zu werden zurück nach hause…wo war das eigentlich noch???

mein gedanke das es einfach ein lustiger abstecher nach wuppertal war und das ich biene so schnell nicht wieder sehen würde bestätigte sich nicht….es sollte nur ein paar wochen dauern bis ich merkte das sie nicht minder durchgeknallt war wie ihr bruder oder ich selber….wir vermissten uns…und sie setzte fast direkt nach unserer abfahrt alles in bewegung damit wir uns erneut treffen können….

to be continued……

Advertisements

~ von realflippy - 12/11/2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
Glumm

Locker machen für die tägliche Hölle

Text, Books, Rock'n'Roll

Vom Schreiben & Lärmen

Vom räudigen Leben, der Wucht & dem Nimbus

merkwürdige geschichten aus der welt der süchte

Kein Wietpas!

Deutschsprachige Informationen zur Cannabispolitik der Niederlande

traceyh415

merkwürdige geschichten aus der welt der süchte

groooveblog

Gedanken und Perspektiven zur Cannabislegalisierung

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

crossingtheborderline

My heart only blooms when I'm close to tears

int0xic4ted

And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.

frl. krise interveniert

....an der Borderline

Antonio Peris Buchbinderwerkstatt

Meinung & Hintergründe zur Drogenpolitik

the junkie agenda

mit nora durch die nacht

%d Bloggern gefällt das: